Dmitrij, adoptiert in Spanien, konnte seine Eltern und Verwandten in Russland finden

wie man eine biologische Mutter und biologische Eltern findetEnde Juli 2018 konnte unsere Agentur eine hochinteressante Suche für eine spanische Staatsbürgerin (Fidelija) erledigen, die einen Jungen namens Dima in der St. Tschita adoptierte, der zum Zeitpunkt der Adoption drei Jahre alt war. Die Adoption fand im Jahre 2014 statt. Dima zusammen mit zwei älteren Brüdern geraten in ein Kinderheim, deshalb wurden elterliche Rechte ihrer leiblichen Mutter entzogen. Merkwürdigerweise wurden die Brüder geteilt, zwei ältere Brüder von Dmitrij wurden durch russische Staatsbürger unter Kuratel gestellt, und Dmitrij wurde in Spanien adoptiert. Derzeit ist er 7 Jahre alt. Es geht ihm gut. Bereits in diesem Alter interessierte er sich aktiv für die Themen seiner Heimat, leibliche Eltern, Brüder und andere Angehörige und in diesem Jahr wurde es möglich, sie alle zu finden, zu treffen, sowie notwendige Auskünfte einzuholen.

 

Aus den Adoptionsunterlagen erfuhren wir, dass die leibliche Mutter in einem kleinen Dorf neben der Siedlung Tschernischevsk, Region Transbaikalien, 300 km von Tschita entfernt lebte.

Nach der Ankunft dahin konnte unser Mitarbeiter die leibliche Schwester der leiblichen Mutter Swetlana, sowie die leibliche Mutter und den leiblichen Vater finden, danach die Vormunde älterer Brüder von Dmitrij finden und treffen. Im Ergebnis dieser Reise und der Suche gelang es uns, sehr viele Informationen über die biologische Familie einzuziehen, viele Fotos zu machen und Video aufzunehmen. Die Suche erwies sich als sehr produktiv. Wir übermittelten alle eingeholten Auskünfte an Fidelija und ihren Adoptivsohn, die im siebten Himmel schwebten, weil die Suche erfolgreich endete und alles so lief, wie es vor der Reise geplant wurde.

Leave a Reply

Kontakt

Im Hollergrund 45, 28357 Bremen

iljafalke@gmx.net
+49 176 549 061 79